Marco

Marco kam  am 7. August 2009 aus dem Zoo von Rom in den Gnadenhof für Bären in Hart/Bad Füssing. Nach der Beschlagnahmung von einem Tierhändler war der Zoo in Rom zehn Jahre lang sein Zuhause.

Bei uns lebte Marco in den ersten Jahren mit den anderen Bären im Hauptgehege, bis er seine Bärenfreundin Suse kennen und lieben lernte. Dann verließ er mit ihr das Hauptgehege. Dadurch,dass Marco täglich Medikamente gegen seine Alterserscheinungen bekommten musste, war die Haltung im Hauptgehege leider nicht mehr möglich.

Marco war ein Bär mit einem sehr ruhigen Gemüt und einem riesigen Appetit. Das Bärenteam fand es immer sehr amüsant, ihn beim Fressen beobachten zu dürfen. da er das Essen mit Genuss verschlang. Liebevoll nannten wir ihn "Fressmaschine". Für ihn war das Futter nie genug und nach kurzer Zeit stand er schon wieder bettelnd im Gehege oder grub aus Frust größere Löcher. An heißen Tagen lag er stundenlang im Teich oder ließ sich auch gernemal mit dem Schlauch abduschen.

In den letzten Monaten war er alleine in seinem Gehege. Schmerzmittel erleichterten ihm das Leben.

Ganz artegerecht hat sich Marco aus dieser Welt verabschiedet. Auf seinem geliebten Bunkter in der freien Naturt liegend ist Marco in der Winterruhe friedlich eingeschlafen.

Ruhe in Frieden, großer Bär Marco!