Tierische Freundschaften

Nicht nur wir Menschen pflegen Freundschaften, sondern auch Tiere sind durchaus dazu in der Lage. Sicher kennen Sie auch die eine oder andere tierische Freundschaft, oft sind es Freundschaften, die innerartlich stattfinden. So sind z.B. Tibor und Balu immer noch dicke Freunde, obwohl die beiden nicht mehr jede Sekunde miteinander verbringen. Trffen sich die beiden, wird oft erstmal ausgiebig gespielt oder auch mas zusammen gefressen.

Unser syrischer Braunbär Romeo ist da aber noch etwas spezieller als Tibor und Balu. Nicht nur, dass Romeo es immer fertig bringt, sich mit allen unseren Bären zu verstehen, nein es scheint manchmal auch so, als ob er mit seiner inneren Ruhe eher ein "Schlichter-Bär" ist. Romeo mag Streitereien gar nicht, es sei denn, er muss doch mal eine besondere Leckerei verteidigen. Dennoch bringt Romeo es nicht nur fertig, dass andere Bären in seiner Nähe entspannt sind, sondern er strahlt diese Ruhe auch auf unsere wilden Hauskatzen aus. Wir haben auf unserem Gelände im Jahr 2011 drei junge , wilde Hauskatzen kastrieren lassen, um eine Vermehrung der Katzen auf dem Gnadenhof für Bären einzudämmen. Auch wollten wir damit bewirken, dass die Katzen auf dem Gelände bleiben und nicht ständig neue Katzen zuwandern. In den warmen Monaten sind die Katzen eher scheu und zurückhaltend, während sie im Winter näher an unsere Wohnhäuser und den Stadel rankommen. Dann bekommen sie auch Futter von uns, damit sie gut über den Winter kommen. Besonders Ice ist da immer wieder auffällig, weil er unsere Nähe gerne sucht. Natürlich hegt er dabei Hoffnung, dass es etwas zu fressen gibt.

So, Sie fragen sich jetzt bestimmt, was das alles mit dem Braunbären Romeo und dem Kater Ice für eine Bewandtnis hat? Nun, nicht nur wir werden regelmäßig von Ice aufgesucht, sondern auch Romeo. Wie Sie anhand der Bilder sehen können, ist der Kater in der Nähe von Romeo sehr entspannt. Besonders, wenn es für unsere Schützlinge Fleisch zu fressen gibt, hofft Ice darauf, einen Happen stibitzen zu können. Wohl immer darauf bedacht, bei den anderen Bären vorsichtiger als bei Romeo zu sein.

Diese kleine Freundschaft zeigt uns, dass man auch trotz der größten Unterschiedede in Harmonie und Frieden miteinander leben kann.

 


zurück zu "Unsere Bären"